24-Stunden-Tel. 0 22 26 / 40 90

Wenn ich wüsste...

Wenn ich wüsste, dass es das letzte Mal ist, dass ich Dich einschlafen sehe,
würde ich Dich besser zudecken und zu Gott beten, er möge Deine Seele schützen.

Wenn ich wüsste, dass es das letzte Mal ist ,dass ich Dich zur Türe rausgehen sehe, würde ich Dich umarmen und küssen und Dich für einen weiteren Kuss zurückrufen.

Wenn ich wüsste, dass es das letzte Mal ist,
dass ich einen Moment innehalten kann, um zu sagen: Ich liebe Dich,
anstatt davon auszugehen, dass Du weisst, dass ich Dich liebe.

Es wird immer einen anderen Tag geben, um zu sagen: Ich liebe Dich,
und es gibt sicher eine weitere Chance, um zu sagen: Kann ich etwas für Dich tun?

Aber nur für den Fall, dass ich falsch liegen sollte,
und es bleibt nur der heutige Tag, möchte ich Dir sagen,
wie sehr ich Dich liebe, und ich hoffe, dass wir nie vergessen,
das "Morgen" ist niemandem versprochen weder jung noch alt,
und heute könnte die letzte Chance sein, die Du hast, um Deine Lieben festzuhalten.

Wenn Du also auf Morgen wartest, weshalb tust Du es nicht heute?
Falls das "Morgen" niemals kommt, wirst Du bestimmt bereuen,
dass Du dir keine Zeit genommen hast, für ein Lächeln, eine Umarmung
oder einen Kuss und dass Du zu beschäftigt warst,
um jemandem etwas zuzugestehen, was sich im Nachhinein als sein letzter Wunsch herausstellt.

Halte Deine Lieben heute ganz fest und flüstere ihnen ins Ohr,
sag ihnen, wie sehr Du sie liebst und dass Du sie immer lieben wirst.
Nimm dir die Zeit zu sagen: "Es tut mir Leid", "bitte verzeih mir",
"Danke" oder "ist in Ordnung" und wenn es kein "Morgen" gibt,
musst Du den heutigen Tag nicht bereuen.

Dieses Gedicht wurde unmittelbar nach dem Attentat am 11. September 2001 in Umlauf gebracht.
Gefunden in: Doris Iding, Es muss dir nicht bang sein.